Grüne Bohnenblätter werden gelb: 7 mögliche Ursachen und Lösungen

Jeffrey Williams 20-10-2023
Jeffrey Williams

Schnippelbohnen gehören zu den Freuden des Sommergemüsegartens und sind eine der am einfachsten anzubauenden Pflanzen. Sie gedeihen in Gartenbeeten und Containern und liefern zuverlässig eine reiche Ernte zarter Hülsen. Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, dass sich die Blätter der grünen Bohnen gelb verfärben. Es gibt viele mögliche Gründe für das Vergilben der Blätter, darunter Trockenheit, unfruchtbarer Boden, zu wenig Licht und Pflanzenkrankheiten wie die Krautfäule.Im Folgenden erfahren Sie 7 Gründe, warum grüne Bohnenblätter gelb werden und was Sie tun können, um ein gesundes Wachstum Ihrer Busch- und Stangenbohnenpflanzen zu fördern.

Busch- und Stangenbohnen können kompakt wachsen, während Stangenbohnen eine Höhe von 8 bis 10 Fuß erreichen und die Unterstützung eines Spaliers oder einer anderen vertikalen Struktur benötigen.

Was sind grüne Bohnen?

Buschbohnen, auch bekannt als grüne Bohnen oder Stangenbohnen, sind ein Gemüse der warmen Jahreszeit und werden im späten Frühjahr gepflanzt, sobald die Frostgefahr vorüber ist. Es gibt zwei Hauptarten von Bohnen, Buschbohnen und Stangenbohnen. Buschbohnen bilden kompakte Pflanzen und Stangenbohnen sind rankende Pflanzen, die 8 bis 10 Fuß lang werden können und auf einer Stange gehalten werden sollten. Es gibt auch Sorten, die gelbe, violette, rote oder sogar zweifarbige Hülsen produzieren, so dass es einfach ist, einen Regenbogen von Bohnen in Ihrem Gemüsegarten anzubauen.

Gründe für die Gelbfärbung der Blätter von grünen Bohnen

Bohnen gehören zu den am einfachsten anzubauenden Gemüsesorten, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Blätter von Bohnenpflanzen gelb verfärben. Dies kann ein natürlicher Vorgang während der Wachstumsperiode sein oder auf ein Problem mit dem Boden oder den Pflanzen hinweisen. Hier sind 8 mögliche Ursachen für gelbe Blätter an Busch- und Stangenbohnen.

1) Ein Mangel an Sonnenlicht kann gelbe Blätter verursachen

Vergilbte Blätter an Bohnenpflanzen können die Folge von unzureichendem Licht sein. Bohnen wachsen am besten, wenn sie an einem Standort gepflanzt werden, der täglich 8 bis 10 Stunden direktes Licht erhält. Sie können 4 bis 6 Stunden Licht vertragen, sind dann aber nicht so ertragreich wie in voller Sonne. Vergilbte Blätter aufgrund von Lichtmangel treten am häufigsten an den Blättern im unteren Teil der Pflanzen auf. Diese Blätter sind älter und oft schattiger alsIm Hochsommer kann man nicht viel tun, wenn die Bohnenblätter durch die Beschattung vergilben, aber ich würde vorschlagen, in den folgenden Jahren einen sonnigeren Platz für den Bohnenanbau zu suchen.

Es gibt viele Gründe für die Gelbfärbung von Bohnenblättern: Zu viel oder zu wenig Wasser, Nährstoffmangel oder häufige Pflanzenkrankheiten können zu einer Gelbfärbung der Blätter führen.

2) Überschüssiges Wasser kann zum Vergilben der Bohnenblätter führen

Zu viel Wasser in einem Gemüsegarten kann genauso schlimm - wenn nicht sogar schlimmer - sein wie zu wenig Wasser. Übermäßige Feuchtigkeit durch häufige Regenfälle oder Überwässerung kann zu Wurzelfäule führen. Das erste Anzeichen für Wurzelfäule sind typischerweise vergilbte Blätter. Wenn Sie vergilbte Blätter an Ihren Bohnenpflanzen entdecken, überlegen Sie, ob das Wetter nass war oder ob Sie zu viel gegossen haben. Sie können nicht viel gegen dieAm besten richten Sie sich bei der Bewässerung nach dem Bedarf und nicht nach einem bestimmten Zeitplan. Um die Bodenfeuchtigkeit zu messen, stecken Sie einen Finger in die Erde am Fuß der Pflanzen. Wenn der Boden in einer Tiefe von 5 cm trocken ist, nehmen Sie den Schlauch. Um zu viel bewässerten Boden auszutrocknen, ziehen Sie den Mulch um die Pflanzen zurück.

3) Wasserstress kann dazu führen, dass Bohnenblätter gelb werden

Bohnenpflanzen haben relativ flache Wurzeln und brauchen eine ständige Zufuhr von Feuchtigkeit, um gut zu wachsen und zu ernten. Ein Mangel an Wasser bedeutet, dass Nährstoffe nicht durch den Boden in die Pflanzen gelangen können, was zum Vergilben der Blätter führt. Bei trockenem Wetter ist es wichtig, tief zu wässern. Ich bringe auch eine 2 bis 3 Zoll dicke Schicht Strohmulch zwischen den Reihen von Buschbohnen und an der Basis von Stangenbohnen an, um die Bodenfeuchtigkeit zu halten und zu reduzieren, wieDie Zugabe von organischen Stoffen wie Kompost oder altem Stallmist vor dem Pflanzen kann die Wasserhaltefähigkeit des Bodens ebenfalls verbessern. Bedenken Sie, dass die Bodenart eine Rolle dabei spielt, wie schnell der Boden austrocknet. Lehmböden halten das Wasser besser als Sandböden und müssen daher nicht so oft gegossen werden.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Bohnenpflanzen einen höheren Feuchtigkeitsbedarf haben, wenn sie blühen und Schoten ausbilden. Wenn ich die ersten Blüten sehe, achte ich besonders auf die Bodenfeuchtigkeit und gieße tief, wenn der Boden 5 cm tief trocken ist. Ich verwende gerne einen langstieligen Gießstab, um das Wasser auf die Basis der Pflanzen zu richten.

Siehe auch: Wie man Kohl anbaut: Von der Aussaat bis zur Ernte

Wenn Sie an Ihren Bohnenpflanzen vergilbte Blätter entdecken, sollten Sie genauer hinsehen: Diese Bohne ist von der Bakterienkrankheit betroffen, die auch braune Flecken auf den Bohnenschoten verursacht.

4) Zu dicht stehende Bohnenpflanzen können zu gelben Blättern führen

Busch- und Stangenbohnenpflanzen müssen im richtigen Abstand gepflanzt werden, um ein Maximum an Licht, Wasser und Nährstoffen zu erhalten. Wenn Sie die Pflanzen überfüllen, konkurrieren sie miteinander, was zu verkümmerten Pflanzen oder vergilbten Blättern führen kann. Beugen Sie diesem Problem vor, indem Sie die Samen im richtigen Abstand aussäen oder die Sämlinge ausdünnen, sobald sie gut wachsen. Pflanzen Sie Buschbohnen im Abstand von 18 cm in Reihen.bis 30 Zoll auseinander. 3 Zoll Abstand zwischen den Stangenbohnensamen an der Basis eines Spaliers.

5) Geringe Bodenfruchtbarkeit und Nährstoffmangel können dazu führen, dass Bohnenblätter gelb werden

Wenn sie in Böden mit geringer Fruchtbarkeit angebaut werden, können Bohnenpflanzen damit zu kämpfen haben, dass sich die Blätter gelb verfärben, was auf einen Nährstoffmangel hinweist. Es ist eine gute Idee, alle paar Jahre einen Bodentest durchzuführen, um ein besseres Verständnis für Ihren Boden zu bekommen und zu erfahren, woran es ihm möglicherweise mangelt. Um einen gesunden Boden in meinem Garten zu schaffen, füge ich jedes Frühjahr Kompost oder alten Mist zu meinen Gartenbeeten hinzu. Bohnen werden als "Leichtfresser" eingestuft, aber die Zugabe vonEin organischer Gemüsedünger mit langsamer Freisetzung zur Pflanzzeit hilft, die Pflanzen mit Nährstoffen wie Stickstoff, Phosphor und Kalium zu versorgen.

Jedes Gemüse hat einen idealen pH-Bereich, und Bohnen bevorzugen einen Boden-pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0. Da mein heimischer Boden eher sauer ist, kalke ich meine Gartenbeete jährlich, um den pH-Wert anzuheben. Wenn Ihr Boden-pH-Wert höher als 7,0 ist, verwenden Sie ein Bodensäuerungsmittel, um die Alkalität zu reduzieren.

Viele Gärtner verwenden auch ein Impfmittel für Hülsenfrüchte, wenn sie Bohnen- und Erbsensamen aussäen. Impfmittel enthalten Rhizobia-Bakterien, die eine symbiotische Beziehung zwischen der Bohnenpflanze und den Bakterien eingehen. Wenn Sie Bohnen in Böden pflanzen, in denen bereits Hülsenfrüchte gewachsen sind, sind wahrscheinlich bereits Rhizobia-Bakterienstämme im Boden vorhanden. Die Zugabe von Impfmitteln ist eine einfache Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihr Boden einen hohen Anteil andie Population dieser nützlichen Bakterien.

Bohnenrost ist eine weit verbreitete Krankheit, die zu vergilbten Blättern führt.

6) Pflanzenkrankheiten können Bohnenblätter gelb färben

Pflanzenkrankheiten sind eine der Hauptursachen für die Gelbfärbung von Bohnenblättern. Es gibt viele Krankheitserreger, darunter Bakterien, Pilze und Viren, die Bohnenpflanzen befallen können. Der beste Weg, Pflanzenkrankheiten vorzubeugen, ist die Fruchtfolge, eine gute Gartenhygiene und die richtige Anordnung der Pflanzen, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten. Hier sind 4 häufige Bohnenkrankheiten:

Bakterielle Bohnenkrankheiten

Bakterienfäule und Halofäule sind bakterielle Infektionen, die zu braunen, schmierigen Flecken auf den Blättern führen, die von einem leuchtend gelben Halo umgeben sind. Sie sind unansehnlich, beeinträchtigen aber auch den Ertrag, da die Schoten braune Läsionen entwickeln. Bei starkem Befall kann sich das neue Wachstum gelb verfärben und absterben. Diese Krankheiten werden in der Regel durch infiziertes Saatgut eingeschleppt, und wenn das Wetter günstig ist, nehmenIdeale Bedingungen für die Bakterienkrankheit sind warme Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit. Bewahren Sie niemals Saatgut von befallenen Pflanzen auf und entfernen Sie befallene Blätter und Pflanzenreste am Ende der Saison.

Weißer Schimmel in Bohnen

Weißer Schimmel ist eine Pilzkrankheit, die sich bei kühlem, feuchtem Wetter schnell ausbreitet. Sie befällt viele Pflanzenarten, darunter Tomaten und Gurken, und befällt Blätter, Stängel und Früchte. Die ersten Anzeichen des weißen Schimmelpilzes sind blass gefärbte Läsionen. Schon bald bilden sich watteartige Pilzstränge, und die Pflanzen werden gelb und welken. Verringern Sie das Auftreten, indem Sie die Fruchtfolge einhalten und die Pflanzen in den richtigen AbständenAlle Bohnensorten können von Schimmel befallen werden, aber Untersuchungen haben gezeigt, dass Stangenbohnen am widerstandsfähigsten sind.

Die Blätter einer Bohnenpflanze, die stark von Krankheiten, Trockenheit oder Schädlingen befallen ist, können sich von gelb zu braun verfärben und dann abfallen.

Bohnenmosaikvirus

Es gibt verschiedene Arten von Bohnenmosaikviren, darunter das Gelbe Bohnenmosaikvirus und das Gemeine Bohnenmosaikvirus. Diese Virusinfektionen werden im Garten durch Blattläuse verbreitet. Die Krankheit zeigt sich durch eine Vergilbung oder Fleckenbildung der Bohnenblätter. Sie können auch schrumpelig oder schalenförmig aussehen. Beim Gemeinen Bohnenmosaikvirus verwelkt die betroffene Pflanze und stirbt ab, wenn die Krankheit fortschreitet. Beim Gelben BohnenmosaikvirusWenn die Pflanzen mit dem Mosaikvirus infiziert sind, wachsen sie weiter und produzieren Schoten, aber der Gesamtertrag ist beeinträchtigt. Pflanzen Sie resistente Sorten wie Provider oder Improved Tendergreen, wenn diese Krankheit in Ihrer Gegend häufig auftritt. Es ist auch eine gute Idee, die Pflanzen früh in der Saison mit Insektennetzen oder Reihenabdeckungen abzudecken, um zu verhindern, dass Blattläuse die Infektion verbreiten.

Bohnenrost

Bohnenrost ist eine weitere Pilzkrankheit, die vor allem bei feuchtwarmem Wetter auftritt. Auf den Blättern erscheinen kleine rotbraune Flecken, die von einem gelben Lichthof umgeben sind. Bei schwerem Befall können sich die Blätter gelb und braun verfärben und schließlich abfallen. Rost, der sich im Spätsommer entwickelt, beeinträchtigt den Ertrag nicht. Vorbeugen kann man, indem man die Pflanzen nicht zu dicht pflanzt. Dünne Setzlinge mit zu geringem AbstandWenn Sie Blätter mit Flecken entdecken, pflücken Sie sie ab, um das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen.

Am Ende der Saison verfärbt sich das Laub der Bohnenpflanzen gelb. Das ist kein Problem, sondern der natürliche Verlauf der Vegetationsperiode.

7) Schädlinge können Bohnenblätter gelb werden lassen

Schließlich können Schädlinge wie Thripse oder mexikanische Bohnenkäfer die Blätter von Bohnenpflanzen gelblich erscheinen lassen. Zweifleckige Spinnmilben saugen den Saft von der Unterseite der Blätter, was zu einer Fleckenbildung oder Gelbfärbung der Blattoberseite führt. Mexikanische Bohnenkäfer skelettieren die Blätter von Bohnenpflanzen, was dazu führen kann, dass sie aus der Entfernung gelb aussehen. Aus der Nähe sehen Sie die spitzenIch inspiziere meine Bohnenpflanzen häufig auf Anzeichen von Schädlingen, Schäden oder Spinnweben im Falle von Spinnmilben. Sie können Spinnmilben mit einem Wasserstrahl von der Pflanze abschlagen oder eine insektizide Seife versprühen. Bei mexikanischen Bohnenkäfern pflücken Sie erwachsene Tiere und Larven von Hand oder verwenden Sie eine insektizide Seife.

Die Krautfäule befällt nicht nur die Blätter der Bohnenpflanzen, sondern kann auch die Hülsen schädigen.

8 Wege, um zu verhindern, dass grüne Bohnenblätter gelb werden

Vorbeugen ist besser als heilen, und da wir jetzt mehr über die Gründe wissen, warum Bohnenblätter gelb werden, ist es an der Zeit, nach Möglichkeiten zu suchen, um Bohnenproblemen vorzubeugen. 8 Gewohnheiten, die ein gesundes Pflanzenwachstum und eine reiche Bohnenernte fördern.

  • Fruchtfolge - Dies ist eine kluge Gartengewohnheit, die viele potenzielle Probleme reduzieren kann. Ich pflege eine dreijährige Fruchtfolge, was bedeutet, dass ich nicht drei Jahre lang dieselbe Pflanzenfamilie in einem Beet anbaue. Es gibt viele Möglichkeiten der Fruchtfolge, aber ich gruppiere mein Gemüse gerne nach Familien.
  • Einsatz von Leguminosen-Impfstoffen - Die Beschichtung von Bohnensamen mit Rhizobien vor der Aussaat fördert nachweislich das Pflanzenwachstum und steigert den Ertrag.
  • Erhaltung eines gesunden Bodens - Die jährliche Düngung des Bodens mit organischen Zusätzen wie Kompost und die Ergänzung mit organischen Düngemitteln bei Bedarf verschafft Ihnen einen Vorsprung bei der Pflanzengesundheit.
  • Pflanzung in voller Sonne - Bohnen sind ein wärmeliebendes Gemüse und gedeihen am besten in Beeten oder Töpfen, die 8 bis 10 Stunden direkte Sonne erhalten.
  • Klug gießen - Achten Sie darauf, die Bohnenpflanzen gleichmäßig mit Feuchtigkeit zu versorgen, vor allem, wenn sie zu blühen beginnen und Schoten bilden. Vermeiden Sie es, beim Gießen das Laub zu benetzen, und gießen Sie möglichst morgens, nicht abends. Nasses Laub kann die Ausbreitung von Krankheiten begünstigen.
  • Aufräumen - Wenn Ihre Bohnenpflanzen erkrankt sind, entfernen Sie die Pflanzenreste und kompostieren Sie sie nicht, um den Krankheitszyklus zu unterbrechen.
  • Vermeiden Sie es, bei nassem Wetter in der Nähe von Bohnenpflanzen zu arbeiten. Wie bereits erwähnt, kann nasses Laub Krankheiten verbreiten, halten Sie sich also von Bohnenbeeten fern, wenn das Wetter regnerisch ist oder die Pflanzen mit Tau bedeckt sind.
  • Unkraut entfernen - Dichter Unkrautwuchs kann die Bohnenpflanzen verdrängen und die Luftzirkulation beeinträchtigen. Mangelnde Luftzirkulation kann Pflanzenkrankheiten wie Schimmel fördern.

Weitere Informationen über andere Probleme im Gemüsegarten finden Sie in den folgenden Artikeln:

    Hatten Sie Probleme damit, dass die Blätter Ihrer grünen Bohnen gelb wurden?

    Siehe auch: Auswahl der besten Bienenpflanzen für einen Bestäubergarten

    Jeffrey Williams

    Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller, Gärtner und Gartenliebhaber. Durch seine jahrelange Erfahrung in der Gartenwelt hat Jeremy ein tiefes Verständnis für die Feinheiten des Gemüseanbaus und -anbaus entwickelt. Seine Liebe zur Natur und zur Umwelt hat ihn dazu bewogen, mit seinem Blog zu nachhaltigen Gartenpraktiken beizutragen. Mit einem ansprechenden Schreibstil und der Gabe, wertvolle Tipps auf vereinfachte Weise zu vermitteln, ist Jeremys Blog zu einer Anlaufstelle sowohl für erfahrene Gärtner als auch für Anfänger geworden. Ganz gleich, ob es sich um Tipps zur biologischen Schädlingsbekämpfung, zur Beipflanzung oder zur Maximierung des Platzes in einem kleinen Garten handelt, Jeremys Fachwissen kommt zum Vorschein und bietet den Lesern praktische Lösungen, um ihre Gartenerlebnisse zu verbessern. Er glaubt, dass Gartenarbeit nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele nährt, und sein Blog spiegelt diese Philosophie wider. In seiner Freizeit experimentiert Jeremy gerne mit neuen Pflanzenarten, erkundet botanische Gärten und inspiriert andere dazu, sich durch die Kunst des Gartenbaus mit der Natur zu verbinden.